FAQs

Was genau ist VEMOTION?
arrow down

VEMOTION (VEM = Very Early Mobilization) steht für ein robotisches Assistenzsystem zur Mobilisierung von Schwerstbetroffenen, insbesondere Intensivpatienten. Die Besonderheit: Es werden Vertikalisierung und Bewegung kombiniert.

Welche Bestandteile hat VEMOTION?
arrow down

VEMOTION besteht aus dem Roboter mit Trolley, dem vertikalisierbaren Intensivbett mit Matratze und den Patientenadaptern zur Sicherung des Patienten während der Vertikalisierung und Mobilisierung.

Welche Patienten profitieren am meisten von der Mobilisierung?
arrow down

Durchgeführte Studien zur manuellen Frühmobilisierung zeigen, dass vor allem beatmete Patienten durch eine gezielte Frühmobilisierung eine signifikante Verbesserung der Genesung erfahren und eine Liegezeitverkürzung auf der Intensivstation um ~23% erreicht werden kann.

Die Mobilisierung mit VEMOTION ist bei schwerbetroffenen Patienten mit lang zu erwatender Liegezeit zu empfehlen, bei denen ein Transfer aus dem Bett einen großen Aufwand als auch ein Risiko für Patient und Anwender darstellt.

Gibt es Kontraindikationen für die Mobilisierung mit VEMOTION?
arrow down

Basierend auf dem Input von verschiedenen Medizinern wurde eine Liste von absoluten und relativen Kontraindikationen erstellt. Die finale Entscheidung zur Durchführung einer Mobilisierung obliegt dem behandelnden Arzt.

Wie viel Zeit wird für Vor-und Nachbereitung benötigt?
arrow down

Routinierte Anwender können die Mobilisierung mit VEMOTION je nach Zustand des Patienten innerhalb von 10-15 min starten. Abbau und Desinfektion ist innerhalb von 5-10 Minuten möglich.

Muss der Patient für die Mobilisierung aus dem Bett transferiert werden?
arrow down

Mit VEMOTION kann die Mobilisierung direkt im Patientenbett erfolgen. Der Patient verbleibt in seinem Bett, ein zusätzlicher Patiententransfer entfällt.

Wer darf VEMOTION am Patienten zur Frühmobilisierung einsetzen?
arrow down

VEMOTION darf durch Therapie- und Pflegepersonal eingesetzt werden. Erfahrungsgemäß ist ein interdisziplinärer Ansatz empfehlenswert.

Wird der Patient ausschließlich passiv bewegt oder ist auch eine aktive Bewegung des Patienten möglich?
arrow down

Sowohl eine passive als auch aktiv-assisitierte Bewegung ist möglich. Die Mobilisierung kann individuell auf den Zustand des Patienten angepasst werden.

Kann VEMOTION mit jedem Intensivbett verwendet werden?
arrow down

Für die Mobilisierung mit VEMOTION wird ein adaptiertes Intensivbett verwendet, welches vertikalisierbar und robotikfähig ist.

Welche Matratzen-Typen können mit VEMOTION verwendet werden?
arrow down

Es können sowohl passive, als auch aktive Dekubitus Matratzen verwendet werden.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.