BECAUSE YOU CARE

Intelligente Assistenz-Robotik zur Frühmobilisierung von Intensivpatienten

BECAUSE YOU CARE

Intelligente Assistenz-Robotik zur Frühmobilisierung von Intensivpatienten

ENTDECKE VEMO
Für Patienten
Für Pflegekräfte und Therapeuten
Für Ärzte
Für Krankenhäuser
Für Gesundheitsversorger

UNSER ZIEL

WOFÜR WIR STEHEN

Ziel von Reactive Robotics ist es, den neuen Goldstandard der Frühmobilisierung schwerkranker Patienten zu setzen.

Mittels robotischer Assistenzsysteme

  • unterstützen wir Pflegekräfte und Therapeuten bei der Betreuung Ihrer Patienten
  • ermöglichen kritisch-kranken Patienten eine schnellere Genesung
  • gestalten wir die Pflege menschlicher, indem Robotik Hand in Hand mit Krankenschwestern, Pflegern und Therapeuten arbeitet
  • Verbessern wir die Effizienz im Gesundheitswesen.

Unsere Kunden sind Krankenhäuser, die ihre Patienten auf ihrem Weg zur Genesung best-möglich betreuen und ihr klinisches Personal mit der besten verfügbaren Technologie unterstützen wollen.

Bessere Pflege zu niedrigeren Kosten

DIE PRÄSENTATION DES VEMO®SYSTEMS

Im Mai 2019 präsentierte Dr. Alexander König, der Gründer und Geschäftsführer der Reactive Robotics GmbH, unser robotisches Assistenzsystem vor der Bundeskanzlerin, Dr. Angela Merkel, sowie dem Bayerischen Ministerpräsident, Dr. Markus Söder. Beide zeigten sich interessiert und beeindruckt vom VEMO®System (der Name leitet sich von Very Early MObilization ab) und dessen Implikationen für das Gesundheitswesen, die Kliniken, das medizinische Fachpersonal und, letztendlich, die Patienten auf Intensivstationen.

Das Video zeigt die Demonstration des VEMO®Systems im Rahmen einer Vorstellung von Technologie-Highlights im Bereich Künstlicher Intelligenz (KI) an der Munich School for Robotics and Machine Intelligence (MSRM), welche unter der Leitung von Professor Dr. Sami Haddadin steht und zur Technischen Universität München gehört.

DER BEDARF

Herausforderungen im Gesundheitswesen

In unserer alternden Gesellschaft steigen die Kosten für das Gesundheitswesen stetig. Der Gesundheitssektor wird in vielen Ländern an seine Grenzen gebracht:

  • Immer mehr Patienten sind pflegebedürftig.
  • Immer weniger Krankenschwestern, Pfleger und Therapeuten müssen sich um diese Patienten kümmern.

Wirtschaftliche und demografische Entwicklungen erfordern eine Steigerung der Effizienz im Gesundheitswesen.

Reactive Robotics begegnet diesen Herausforderungen mit der Einführung der robotergestützten Therapie und dem VEMO® System. Das VEMO® System übernimmt den körperlich anspruchsvollen Anteil der Therapie, damit sich Pflegende auf den Patienten konzentrieren können. Durch das „mehr“ an Zuwendung macht das VEMO® System die Mobilisierungstherapie menschlicher.

DIE VERSORGUNGSLÜCKE

Demografischer Wandel mit großen Auswirkungen auf das Gesundheitswesen

Intensivbetten in Deutschland
Verfügbare Pflegekräfte
 Heute2030 

In Zeiten einer alternden Bevölkerung und einem Mangel an medizinischem Fachpersonal müssen neue Therapiemaßnahmen entwickelt werden. Der medizinische Fortschritt führt zu einer steigenden Überlebensrate kritisch kranker Patienten. 

Dies spiegelt sich in einer steigenden Zahl von Intensiv-Betten wider - bis 2030 werden allein in Deutschland 8.000 Intensiv-Betten zu den bestehenden 27.000 Betten hinzukommen.

Eine Versorgungslücke von 29.000 Pflegekräften auf der Intensivstation entsteht  allein in Deutschland bis zum Jahr 2030 - insgesamt werden 84.000 Krankenschwestern benötigt, 55.000 werden voraussichtlich zur Verfügung stehen.

Schon heute fehlen in Deutschland 2.000 Pflegekräfte auf der Intensivstation.

VEMO® steht für Very Early Mobilization (engl. für Frühmobilisierung)

WARUM VEMO®?

Frühmobilisierung menschlicher gestalten

Reactive Robotics ist das weltweit erste Unternehmen, welches die Very Early Mobilization (VEM) – zu Deutsch Frühmobilisierung - mit einem intelligenten, robotischen Assistenzsystem systematisch in die Intensivstation bringt.

Unsere Lösung - das VEMO® System - ergänzt die manuelle Therapie mit einem adaptiven robotischen Assistenzsystem und unterstützt Pflegekräfte und Therapeuten bei ihren täglichen Aufgaben.

Krankenschwestern, Pfleger und Therapeuten können sich voll auf die Therapie konzentrieren und werden von der körperlich anstrengenden Arbeit der Mobilisierung des Patienten entlastet. Eine Person alleine kann  eine Therapie mit einem Patienten durchführen und die Genesung beschleunigen. Auf  der Station können die verfügbaren Pflegekräfte mehr Patienten in höherer Frequenz therapieren.

Wir bringen VEM-Therapie zum Patienten
- nicht die Patienten zur Therapie.
Sicher und effizient für Patienten und Pflegepersonal!

DIE BEDEUTUNG DER FRÜHMOBILISIERUNG

Wissenschaftliche Studien zeigen:
Intensivpatienten, die frühmobilisiert werden, erholen sich schneller als Patienten, die diese sehr frühe Mobilisierungstherapie nicht erhalten. Die Folgen sind:

  • Weniger Komplikationen durch Immobilität.
  • Höhere Vigilanz nach der Therapie.
  • Weniger Pflegeaufwand pro Patient.

 

News

VEMO® auf der MEDICA 2019

Die ersten Patienten werden bereits mit Hilfe des VEMO®Systems therapiert - robotisch-assistierte Frühmobilisierung im vertikalisierbaren ICU Bett...

Weiterlesen

Events | News |

Best Boss of the Year 2019 – Nachwuchsförderer des Jahres

Im Rahmen des Europäischen Gesundheitskongresses 2019 in München wurde unser Gründer
 und Geschäftsführer Dr. Alexander König als Nachwuchsförderer...

Weiterlesen

News |

Die 2019 Innovation in der Frühmobilisierung - VEMO®System

Praktiker sind überzeugt: “diese robotische Unterstützung macht wirklich Sinn in der Therapie  unserer Intensivpatienten“.

Weiterlesen

Events | News |

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

FÜR INVESTOREN

Businessplan, Executive Summary und unser Pitchdeck inklusive des aktuellen Zeit- und Milestoneplans sowie weiterführende Informationen zu Investitionsstrategie, Patenten und Businesscase sind auf Anfrage verfügbar.